Tachymeter / GPS


Die neuen manuellen Leica Bautotalstationen –

die schnur- und maßbandlose Lösung für die Bauabsteckung

 

 



Manuelle Bautotalstation Leica iCON iCB50

vielseitige manuelle Totalstation für den Hochbau

 

Die neue manuelle Bautotalstation von Leica Geosystems, die Leica iCON iCB50, erleichtert Ihnen den Wechsel von herkömmlichen, analogen Absteckmethoden zu modernden digitalen Verfahren, die für moderne BIM-Prozesse benötigt werden. Die einfach zu bedienende und speziell für die Anwendung im Hochbau entwickelte iCB50 kann mit minimalem Schulungsaufwand vom gesamten Team genutzt werden. So machen Sie sich bereit für eine Bauabsteckung ohne Schnur und Maßband.

 

Leistungen der iCON iCB50:

    Schnelle und präzise Absteckung von Punkten und Linien
    Einfache Absteckung komplexer Strukturen
    Schnelle Prüfung der senkrechten Ausrichtung von Schalungen und Strukturen
    Schnelle und präzise Durchführung von Kontrollmessungen
    Verwendung digitaler Entwurfsdaten einschließlich vollständig gerenderter Modelle im IFC-Format

 

 



Manuelle Bautotalstation Leica iCON iCB70

Effizienteste manuelle Bautotalstation mit integriertem 4G-Modem

 

Mit der manuellen Bautotalstation Leica iCON iCB70 können Sie in Ihrem Bauvorhaben entweder mit Prismen oder reflektorlosen Messverfahren jeden Tag mehr Punkte abstecken. Dank integrierter Funktionen zur mobilen Datenübertragung können Sie mit der iCB70 Ihre Daten direkt aus dem Büro auf das Gerät übertragen und so sicherstellen, dass keine Entwurfsänderungen verloren gehen und Sie trotzdem mit Ihrem Bauvorhaben stets im Plan bleiben. Die iCB70 erleichtert Ihnen den Übergang von herkömmlichen analogen Vermessungsverfahren zu modernen digitalen Methoden der Datenerfassung, die für die in der Baubranche erforderliche hohe Produktivität und Genauigkeit sorgen.

 

Leistungen der iCON iCB70:

 
   Einhaltung strenger Projekttoleranzen durch Messung mit Prisma
 
   Schnelle und präzise Absteckung von Punkten und Linien auch in komplexen Strukturen
 
   Prüfung der senkrechten Ausrichtung von Schalungen und Strukturen
 
   Schnelle und präzise Durchführung von Kontrollmessungen
 
   Bericht von Volumenberechnungen direkt von der Baustelle
 
   Verwendung digitaler Entwurfsdaten einschließlich vollständig gerenderter Modelle im IFC-Format
 
   Datenübertragung direkt vom und auf das Gerät

 

 



GNSS-System geo fennel FGS 200

Gerade - wenn es schräg wird.

 

Der neue geo-FENNEL GNSS-Empfänger FGS 200 ist in seiner Klasse einzigartig kompakt gebaut und erweist sich als hervorragender Partner im Einsatz unter erschwerten Bedingungen. Er verfügt über einen internen IMUSensor, mit dem die Lotrechtstellung bis 60° kompensiert werden kann. Diese Funktion erleichtert die Vermessungsarbeit um ein Vielfaches.

 

Ausgestattet mit einem leistungsstarken UHF-Modem (Rx und Tx), Wi-Fi und einem 4G- Modem bietet er eine Vielzahl von Verbindungsmöglichkeiten. Der Empfänger unterstützt mit seinen 574 Kanälen alle verfügbaren GNSS-Quellen
(GPS, GLONASS, GALILEO und BEIDOU), ohne dass eine weitere Freischaltung notwendig ist.

 

Technische Daten FGS 200:

 
   Kanäle - 574
 
   GPS -  L1 C/A, L2C,L2P,L5
 
   GLONASS - L1 C/A, L1P,L2 C/A, L2P
 
   BEIDOU - B1, B2, B3
 
   GALILEO - E1, E5a, E5b, AltBOC

    BeiDou Global Signal - B1C, B2a
 
   L-Band - ja

    QZSS - QZSS, IRNSS

    SBAS - WAAS, EGNOS, MSAS, GAGAN

    Bluetooth - 4.0, für Windows und Android

    Arbeitszeit - mehr als 15 Stunden

 

Software:

   geo-FENNEL Survey  - auf Android Basis für täglich anfallenden Vermessungsaufgaben ausgerüstet

 

Die einfache Programmführung ermöglicht Wege zum gewünschten Messmenü. Egal ob Punktaufnahme, Abstecken
von Punkten oder komplexen Zeichnungen bis hin zur schnellen Flächenermittlung. Auch ohne spezielle Ausbildung meistern sie die Vermessungsaufgaben wie ein Profi

 

   KUBATURA  - Volumenbestimmung mit Auf- und Abtrag

 

Die AndroTec Kubatur-Berechnungssoftware für Microsoft-Windows® erlaubt auf einfache Weise die Volumenbestimmung zwischen zwei Oberflächen (sogenannten Horizonten) gemäß den geltenden REB/GAEB-Vorschriften.
Die Oberflächen können dabei entweder durch horizontale Ebenen fester Höhe oder durch Mess- bzw. CAD-Daten vorgegeben werden. Auf Wunsch lassen sich die einzelnen Koordinaten mit einem Höhenversatz beaufschlagen. Bruchkanten im Gelände werden von der automatischen Dreiecksvermaschung ebenso berücksichtigt, wie vorgegebene Begrenzungen oder Aussparungen des Abrechnungsgebietes.

 



 

 



 

 

 



Die Geräte stellen nur einen Auszug aus unserer Produktpalette dar. 

Auf Anfrage erstellen wir Ihnen gern ein konkretes Angebot.